+43 (0) 1 600 3119

IPL

IPL – Dauerhafte Haarentfernung – Fast Hair Removal

“Befreien Sie sich von der Qual lästiger Haare”

Die Methode:

Die IPL Technik – Intense Pulsed Light, sogenannte Blitzlampen-Technik arbeitet mit kurzen Blitzen sehr hellen Lichtes, um bestimmte Bereiche des Körpers zu behandeln. Das in der Haut und im Haar vorkommende Pigment Melanin absorbiert das abgegebene Licht. Dadurch können mittels der kurzen Lichtimpulse unerwünschte Haarwurzeln zerstört werden.
Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Hautbeschaffenheit und der Haardichte.
Hier einige Beispiele, die als Anhaltswert dienen sollen:

  • Unterschenkel ca. 25-40 Minuten
  • Oberschenkel ca. 35-55 Minuten
  • Unterarm ca. 20-35 Minuten
  • Intimbereich ca. 15-30 Minuten
  • Männerrücken ca. 40-80 Minuten
  • Männerebrust ca. 30-60 Minuten

Es sind im Durchschnitt 6-8 Behandlungen pro Region erforderlich.

Wir bieten Ihnen auch Paketpreise an, wenn Sie sich an unterschiedlichen Regionen die Haare entfernen lassen wollen.

Behandlungen:

Abhängig von den unterschiedlich langen Haarzyklen und dem Anteil der Haare in der anagen Phase (wachsend) sind in jedem Fall mehr oder weniger weitere Behandlungen erforderlich, um möglichst viele Haare dauerhaft zu entfernen. Folgetermine sollten im Abstand von etwa 4-5 Wochen vereinbart werden. Längere Intervalle haben allerdings keinen negativen Einfluss auf die Ergebnisse.

Haarzyklen Erkärung:

Anagenphase: In dieser Wachstumsphase bildet sich eine neue Haarwurzel, und die Produktion eines Haares beginnt. Haare in der Anagenphase nennt man “Papillarhaare”. Diese Phase dauert etwa 2-6 Jahre.

Katagenphase: In dieser etwa 2-3 Wochen dauernden Übergangsphase stellt die Matrix ihre Zellproduktion ein und der Haarfollikel verengt sich im unteren Bereich. Das Haar löst sich von der Papille und verkümmert. Der Haarfollikel verkürzt sich. In dieser Phase befinden sich ca. 1% aller Haare, die dann als “Beethaare” bezeichnet werden.

Telogenphase: Mit dieser Endphase, erneuert sich die Haarpapille und der Haarfollikel regeneriert sich. Die Matrix ensteht wieder und beginnt mit der Zellteilung, wodurch ein neues Haar entsteht. Dieser Abschnitt des Haarzyklus dauert 1-3 Monate. Die Haare in der Telogenphase nennt man “Kolbenhaar”.

Vorsorge bei der IPL Behandlung:

  • 4 Wochen vor der IPL Behandlung kein Sonnenbad oder Solarium besuchen. Je heller die Haut, desto effektiver ist die Behandlung.
  • 4 Wochen vor der IPL Behandlung die Körperhaare weder zupfen noch wachsen, nur rasieren ist erlaubt.
  • 24 Stunden vor und nach der Behandlung keine Sauna oder Schwimmbad/Whirlpool besuchen, um Hautreizungen durch Chlor zu vermeiden.
  • 1-2 Tage vor der Behandlung, die behandelnden Körperstellen bitte rasieren.
  • Keine Selbstbräuner oder Blondiercreme verwenden.
  • Keine Medikamente einnehmen, die die Haut photosensibel (lichtempfindlich) machen.

Nachsorge:

  • Unmittelbar nach der Behandlung können in behandelten Bereichen Hautrötungen, Schwellungen, Wärmegefühl, Empfindlichkeit sowie Juckreiz vorübergehend auftreten.
  • Nach der Behandlung kann ohne Probleme geduscht oder gewaschen werden.
  • Mindestens 3 Tage nach der IPL Behandlung im Achsel- Intimbereich keine Produkte mit Parfum verwenden.
  • Die ausfallenden oder nachwachsenden Haare während der gesamten Behandlungszeit nur rasieren.
  • Tagespflege, eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden.

Wer sollte nicht behandelt werden?

Schwangere Personen mit Pigmentstörungen, Neurodermitis, Psoriasis, angeborene Blutungsneigung, Herzschrittmachern, Hautkrebs, Epilepsie, Infektionen im entsprechenden Areal können ebensowenig behandelt werden wie Personen, die Macumar oder Heparin verordnet bekommen haben. Hautzonen mit Muttermalen, Entzündungen, Tattoos oder Permanent Make up müssen großzügig ausgeschlossen werden.

Bei Einnahme von lichtsensibilisierenden Medikamenten wie z.B. Antibiotika, Neuroleptika aber auch pflanzliche Produkte wie Johanniskraut, einnehmen müssen.

Welche Körperpartien können behandelt werden?

Alle, bis auf die nähere Augenumgebung